Sachschäden

Feststellung und Untersuchung von Sachschäden an Gebäuden (Brand-, Sturm-, Wasser-, Hagel-, Frost- und Elementarschäden)

Bei Sachschäden (Brand-, Sturm-, Wasser- und Elementarschäden) beauftragen Versicherer wie Versicherungsnehmer Sachverständige zur Ermittlung der Schadensursache und der Schadenshöhe.

Der Sachverständige - im so genannten Beraterverfahren alleine tätig - soll die Interessen der Versicherungen und der Versicherten gleichfalls vertreten, um zu einer einvernehmlichen Schadenregulierung zu gelangen.

In strittigen Fällen, im so genannten Sachverständigenverfahren, soll der Sachverständige mit einem Sachverständigenkollegen, der die andere Vertragspartei vertritt, gemeinsam die Schadenshöhe ermitteln.

Ein weiteres Aufgabenfeld ist die Begutachtung und Bewertung der Einhaltung von Sicherheitsvorschriften; hier kann es bei Verletzung der Sicherheitsvorschriften zum Verlust des Versicherungsschutzes kommen.

Für einen großen Teil der Gebäudesachschäden kann eine Sachversicherung abgeschlossen werden. Die Sachversicherung soll die Risiken aus Elementareinwirkungen wie Brände, bestimmungswidriger Austritt von Leitungswasser, Sturm und Hagel aber auch sonstige Elementarschäden wie Erdrutsch, Überschwemmung etc. abdecken.

Übersicht zur Arbeitsweise des Sachverständigen

  • Ermittlung des Schadens vor Ort und Darstellung im Gutachten
  • Bewertung Versicherungsrecht
  • Sanierungsvorschläge
  • Untersuchung Neuwert, Zeitwert, Wertminderung
  • Ermittlung von Gebäude-Versicherungswerten
  • Prüfung der Versicherungsbedingungen
  • Hinzuziehung von veröffentlichten Urteilen
  • Gesamtschaden / versicherter Schaden
  • Aussagen zum Neuwert, Zeitwert, Wertminderung
  • Ermittlung von Versicherungswerten
Ingenieurbüro Klaus Kunath
Klaus Kunath, Dipl.-Ing.
Grabko 21
03172 Schenkendöbern
Tel.: 035691 - 306
Fax: 035691 - 609912
Mobil: 0152 - 06137461